Tinkerbots ABC

In unserem spannenden Glossar wollen wir dir Tinkerbots von A bis Z erklären.

A

Abstandsensor

Mit dem Abstandsensor kann sich dein Tinkerbots-Roboter ganz allein und ohne deine Hilfe fortbewegen. Das Modul erkennt selbstständig Hindernisse und wie weit sie entfernt sind.

Achsen

Die Achsen sind Teil aller Tinkerbots-Baukästen und bieten gleich mehrere Einsatzmöglichkeiten. Primär sollen damit Räder und Module bzw. Räder und Cubies verbunden werden. Doch die dünnen Achsen können ebenfalls für die Optik genutzt werden und einfach an die anderen Bausteine gesteckt werden.

Adapterplatte

Mit der Adapterplatte kannst du Tinkerbots mit LEGO® verbinden, kreativ werden und jedes Modell nach deinen Vorstellungen bauen. Der Adapter lässt sich ganz einfach auf das Powerbrain, die Bewegungsmodule und die Cubies stecken und verbindet so zwei Welten. Denn LEGO®-Steine finden sich beinahe in jedem Kinderzimmer und bieten dadurch schier unendliche Möglichkeiten des Bauens. Das Wheeler Set und das Advanced Builder Set beinhalten jeweils eine Adapterplatte für LEGO®, während du im großen Sensoric Mega Set sogar noch einen zweiten Adapter findest.

Advanced Builder Set

Das Advanced Builder Set ist unser mittlerer Baukasten. Er enthält neben dem Powerbrain, Achsen, Rädern, einer Adapterplatte und Cubies auch eine Reihe von Bewegungsmodulen. Dazu zählen ein Pivot, ein Motor sowie ein Twister. Mit den Bausteinen und Modulen lassen sich unter anderem die Modelle Racer, Top Dog, Donnergugi, Roadster und Android L30 bauen.

App

Mit der App "Tinkerbots Controls" lassen sich unsere Roboter-Modelle per Mobilgerät steuern. Im Menü kannst du das soeben gebaute Modell auswählen, dein Gerät über Bluetooth mit dem Powerbrain des Roboters verbinden und anschließend steuern. Die App ist kostenlos und ist im Apple App Store sowie im Google Play Store verfügbar. Systemvoraussetzung ist Android 5.0 oder höher sowie iOS 7 oder höher.

Arduino

Mit etwas Geschick kannst du deinen Tinkerbots-Roboter auch selbstständig mit Arduino programmieren. Arduino ist eine kostenlose Open-Source-Soft- und Hardware, mit der auch technisch weniger versierten Menschen der Zugang zur Programmierung erleichtert wird. Wir arbeiten aktuell noch mit Hochdruck an einer ausführlichen Dokumentation zur Programmierung mit Arduino.

B

Baukasten

Tinkerbots ist ein Baukasten-System. Das bedeutet, dass du unterschiedliche Bauteile wie das Powerbrain, Bewegungsmodule und Cubies erhältst und sie selbstständig zusammensetzen musst. Je nachdem, welche Elemente wie zusammengesetzt wurden, entsteht am Ende ein bestimmtes Roboter-Modell.

Bewegungsmodul

Die Bewegungsmodule gehören zu den wichtigsten Bestandteilen des Tinkerbots-Baukastens. Schließlich ist es vor allem die Möglichkeit, den Roboter zu bewegen, die Tinkerbots so einzigartig macht. Es gibt den Grabber, das Motor-Modul, den Pivot sowie den Twister. Jedes Modul ist mit einem kleinen Motor ausgestattet und kann bestimmte Bewegungen ausführen.

Bluetooth

Mit Hilfe der Drahtlosverbindung Bluetooth 4.0 kannst du dein Smartphone oder Tablet mit deinem Tinkerbots-Roboter verbinden und anschließend steuern. Eine entsprechende Schnittstelle befindet sich im Powerbrain. Die Version Bluetooth 4.0 arbeitet dabei wesentlich stromsparender als seine Vorgänger.

C

Cube

Der Cube ist ein spezielles Modul, mit dem du bis zu sechs Bewegungsmodule auf einmal verbinden kannst. Enthalten ist der Cube ausschließlich im Sensoric Mega Set.

Cubies

Die so genannten Cubies sind passive Bausteine, die deinem Roboter seine individuelle Form verpassen sollen. Es gibt die kleinen Steine in den Farben Gelb und Blau. Insgesamt gibt es acht verschieden Cubie-Arten. Sie lassen sich ganz einfach miteinander und mit Bewegungsmodulen verbinden.

D

Datenübertragung

Alle wichtigen Daten werden von dem Powerbrain aufgenommen. Durch das Zusammenstecken der einzelnen Module werden die Daten mit den entsprechenden Bewegungen von dem Powerbrain über das Serial Bus Interface automatisch übertragen.

E

Energie

Dein Roboter wird durch das Powerbrain mit Energie versorgt. Es sollte daher im Vorfeld aufgeladen werden. Die Energie wird anschließend zu den Bewegungsmodulen weitergeleitet, damit diese sich drehen oder schwenken können.

Erweiterungen

Wir arbeiten aktuell an Erweiterungs-Sets, um deinem Grundbaukasten noch weitere Module oder Cubies hinzufügen zu können.

F

Fernsteuerung

Eine Möglichkeit, um deinen Tinkerbots-Roboter zu bewegen, ist die Fernsteuerung über das Mobiltelefon oder Tablet. Dazu musst du nur die kostenlose App installieren und das passende Modell auswählen. In der App kannst du den Roboter mit Hilfe eines Schiebereglers bedienen.

G

Gebrauchsanweisung

Die Bausteine von Tinkerbots zusammenzustecken ist kinderleicht. Wenn du jedoch trotzdem Hilfe beim Bauen benötigst, kannst du dir bei uns die passende Gebrauchsanweisung für dein Wheeler Set, Advanced Builder Set und Sensoric Mega Set kostenlos downloaden.

Grabber

Der Grabber ist ein Bewegungsmodul, welches du ausschließlich im Sensoric Mega Set findest. Du kannst damit Objekte aufgreifen und wieder ablegen.

H

High-Tech

Tinkerbots ist ein echtes High-Tech-Spielzeug. In den Bewegungsmodulen und in dem Powerbrain ist eine Menge Technik verbaut.

I

Idee

Die Idee zu Tinkerbots kam unserem Erfinder Leo bei einer Projektarbeit in seinem Produktdesign-Studium an der Universität. Aufgabe war es, eine "Wunschmaschine" zu bauen. Er erinnerte sich an seine Kindheit und wie gerne er mit Bausteinen und seinem Game Boy gespielt hat. Schließlich erfand er ein Spielzeug, das den Baukasten mit der digitalen Welt verknüpft.

J

Jobs

Wir bei Tinkerbots sind ständig auf der Suche nach netten und kompetenten Mitarbeitern. Wenn du Teil des Teams werden möchtest, schaue auf unserer Job-Seite vorbei oder schicke uns eine Initiativbewerbung an jobs@tinkerbots.com.

K

Kabel

Tinkerbots funktioniert kabellos. Alle Module und das Powerbrain müssen einfach nur zusammengesteckt werden. Ein USB-Kabel muss jedoch verwendet werden, um das Powerbrain mit einer Steckdose zu verbinden und so den Akku aufzuladen.

Kinder

Die Baukästen von Tinkerbots eignen sich für Kinder ab 6 Jahren. Die Bausteine sind einfach zusammenzusetzen und die Steuerung der Roboter ist intuitiv. Zudem können Kinder durch das Spielen mit Tinkerbots erste Einblicke in Bereiche wie Robotik und Mechanik erhalten.

L

Lichtsensor

Mit dem Lichtsensor erkennt dein Tinkerbots-Roboter, was um ihn herum passiert. Lichtquellen werden automatisch erkannt.

Lithium-Ionen Batterie

Das Powerbrain deiner Tinkerbots ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet und versorgt damit alle anderen Module mit Energie. Die Batterie ist natürlich wiederaufladbar.

LEGO®

Tinkerbots ist dank unserer Adapterplatte mit LEGO® kompatibel. So kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und mit deinen LEGO®-Steinen einen ganz neuen Tinkerbots-Roboter erschaffen.

M

Mikrocontroller

Das Powerbrain ist dank seines Mikrocontrollers das Herz und Hirn eines Tinkerbots-Roboters. Der Mikrocontroller ist ein Ein-Chip-Computersystem mit Prozessor und Peripheriefunktionen wie einer USB-Schnittstelle.

Motor

Das Motor-Modul gehört zu den interessantesten Modulen in der Welt von Tinkerbots. Er dreht Achsen und Räder und eignet sich daher, um ein eigenes Auto zu bauen. Der Motor ist zudem Bestandteil von allen drei Baukästen

N

Newsletter

Wenn du auf dem Laufenden sein willst und aktuelle Infos und Angebote von Tinkerbots per Mail erhalten möchtest, dann melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an!

O

Open-Source

Wer seinen Tinkerbots-Roboter selbst programmieren möchte, kann dafür eine Open-Source-Software nutzen. Diese Art von Software hat einen Quelltext, der öffentlich einsehbar ist und von jedem weiterentwickelt werden kann.

P

Pivot

Ein weiteres Bewegungsmodul aus unserem Tinkerbots-Baukasten ist der Pivot. Dabei handelt es sich um ein mechanisches Gelenk, welches nach links und rechts schwenkt.

Powerbrain

Das Powerbrain ist das wichtigste Element unseres Baukastens. Der kleine rote Würfel leitet Informationen über die auszuführenden Bewegungen an die angeschlossenen Module weiter und versorgt sie dank des eingebauten Lithium-Ionen-Akkus gleichzeitig mit Energie. Das Powerbrain verfügt zudem über eine Bluetooth-Schnittstelle, einen Lautsprecher, ein Button-Interface sowie einen USB-Anschluss.

Q

Qualität

Tinkerbots steht für Qualität "Made in Germany". Für einen Baukasten werden rund 226 Einzelteile benötigt. Viele davon werden von uns entwickelt und von Partnerfirmen aus der Region hergestellt. Gefertigt werden die Tinkerbots-Baukästen anschließend in Handarbeit von unseren Mitarbeitern hier in Bernau bei Berlin.

R

Robotik

Mit den Baukästen von Tinkerbots erhältst du einen Einblick in die Welt der Robotik. Die Robotik befasst sich mit der Realisierung und Anwendung von Robotersystem. Beim Zusammenbauen deines Tinkerbots-Roboters und der anschließenden Steuerung kannst du die Maschine genau studieren und bekommst einen Eindruck, was in der Robotik alles möglich ist.  

S

Sensoric Mega Set

Das große Sensoric Mega Set bietet dir die umfangreichste Zusammenstellung von Modulen und Cubies. So beinhaltet der Baukasten je zwei Pivot- und Motor-Module sowie einen Twister, einen Cube und als einziges Set auch das Grabber-Modul. Zudem findest du hier insgesamt vier Sensormodule. Das Sensoric Mega Set ist für Kinder ab 9 Jahren geeignet.

Shop

Deinen Tinkerbots-Baukasten kannst du direkt bei uns im Online-Shop bestellen!

T

Teach-Funktion

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um deinen Tinkerbots-Roboter in Bewegung zu versetzen. Neben der Steuerung über die Smartphone-App kannst du dem Roboter mit der Teach-Funktion auch selbst etwas beibringen, denn die Bewegungsmodule sind lernfähig. Drücke zunächst den "Aufnahme"-Knopf des Powerbrains. Nun kannst du den Roboter nach deinen Wünschen bewegen. Mit einem Knopfdruck auf "Play" spielt der Roboter anschließend die Bewegungen ab, die du ihm gerade beigebracht hast.

Twister

Das Twister-Modul dreht sich und alles, was damit verbunden ist, um 180°. Du findest dieses Bewegungsmodul im Advanced Builder Set und im Sensoric Mega Set.

U

Update

Damit deine Tinkerbots-Roboter stets auf dem neuesten Stand ist, solltest du regelmäßig kontrollieren, ob es Updates von unserer Firmware oder der App gibt. Neuigkeiten zu diesem Thema gibt es auch auf unserem Blog, bei Facebook und in unserem Newsletter.

USB

Das Tinkerbots-Powerbrain ist auch mit einem USB-Port ausgestattet. Damit kannst du die Batterie des roten Würfels aufladen und das Powerbrain mit deinem Computer verbinden, um beispielsweise selbst etwas zu programmieren.

V

Vorprogrammierung

Tinkerbots-Roboter lassen sich auch ohne App-Steuerung oder Teach-Funktion bewegen. Denn einige Bewegungen haben wir in den Modulen bereits vorinstalliert. So musst du nur auf den "Play"-Knopf drücken und kannst direkt Spaß haben.

W

Wheeler Set

Das Wheeler Set ist der Roboter-Bausatz für Einsteiger. Hier kannst du aus Powerbrain, Pivot- und Motor-Modul sowie aus den Cubies entweder einen Roadster oder einen Android L30 bauen. Der Baukasten eignet sich für Kinder ab 6 Jahren.

X

Wir haben x-mal nachgesehen, doch leider keinen interessanten Tinkerbots-Begriff mit dem Buchstaben X entdeckt.

Y

YouTube

Abonniere unseren YouTube-Kanal. Hier findest du informative und witzige Videos aus der Welt von Tinkerbots.

Z

Zusammenbauen

Die einzelnen Teile des Tinkerbots-Baukastens lassen sich ganz einfach zusammenbauen. Powerbrain, Module und Cubies zusammenstecken und schon kann es losgehen. Vorkenntnisse im Bereich Robotik sind nicht nötig.

 

MEHR ANZEIGEN