Robotik erleben mit Tinkerbots

In der Wissenschaft gibt es momentan kaum ein spannenderes Thema als die Robotik. Schließlich spielen Roboter im Leben der Menschen eine immer wichtigere Rolle. Pflegeroboter kümmern sich um alte oder kranke Menschen, Autos der Zukunft fahren selbstständig und die Industrie greift ebenfalls auf Maschinen zurück. Um für die Zukunft mit den Robotern gewappnet zu sein, ist es sinnvoll, zu wissen wie ein Roboter funktioniert und wie man ihn kontrolliert. Die Steuerung gehört neben der Entwicklung zu den Kernbereichen der Robotik. Mit einem Roboter-Baukasten von Tinkerbots kannst du jetzt deinen Roboter selber bauen, damit spielen und gleichzeitig verstehen, wie Robotik funktioniert. Erfahre hier, was du mit dem smarten Spielzeug alles anfangen kannst und welche Features besonders spannend sind.

Ein Baukasten für Robotik

Mit Tinkerbots erhältst du eine spannende Einführung in die Robotik und hast dabei auch noch jede Menge Spielspaß. Im Online-Shop findest du verschiede Roboter-Baukästen mit denen du ganz unterschiedliche Modelle bauen kannst. Je nachdem, ob du lieber einen Rennwagen, Androiden oder ein Robo-Tier haben möchtest, kannst du dich zwischen dem Wheeler Set, dem Advanced Builder Set oder dem Sensoric Mega Set entscheiden. Jeder Baukasten von Tinkerbots beinhaltet ein Powerbrain, welches als Herz und Hirn des Roboters fungiert, sowie unterschiedliche Bewegungsmodule und Bausteine, die so genannten Cubies. Die einzelnen Komponenten lassen sich kinderleicht zusammenstecken und du kannst in kürzester Zeit und ohne Vorkenntnisse einen Roboter selber bauen. Da weder das Powerbrain noch die Module Kabel benötigen, können selbst 6-jährige Kinder mit dem Baukasten spielen und etwas über Robotik lernen.

Robotik lernen: So steuerst du einen Roboter

Die Steuerung von Maschinen gehört zu den wichtigsten Bereichen der Robotik. Genau das kannst du auch mit dem Roboter-Baukasten von Tinkerbots lernen. Denn die selbstgebauten Roboter wollen natürlich auch bewegt werden. Mit Tinkerbots hast du gleich mehrere Möglichkeiten zur Steuerung. Wenn du nach dem Zusammenbauen gleich loslegen möchtest, kannst du einfach auf den „Play“-Button des Powerbrains drücken und schon führt der Roboter einige vorprogrammierte Bewegungen aus. Voraussetzung dafür ist, dass das Powerbrain zuvor an den Strom angeschlossen wurde und der Akku aufgeladen ist. Du kannst deinem Roboter aber auch etwas beibringen. Dafür musst du nur die „Aufnahme und Playback“-Funktion nutzen. Drücke „Record“ auf dem Powerbrain, bewege die angeschlossenen Module nach deinen Vorstellungen und schon hat sich der Roboter gemerkt, was du ihm gerade beigebracht hast. Eine weitere Variante ist die Steuerung mit dem Smartphone oder Tablet über Bluetooth. Voraussetzung dafür ist die Installation der kostenlosen Tinkerbots-App. So macht Robotik Spaß!

Einführung in die Robotik mit Tinkerbots

Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, um Kinder bereits in jungen Jahren in die Welt der Robotik einzuführen als sie mit den Bausätzen von Tinkerbots spielen zu lassen. Durch das Zusammenbauen der einzelnen Elemente und den anschließenden Einsatz kannst du ganz einfach nachvollziehen, wie Powerbrain und Modul zusammenarbeiten. Zudem regen Tinkerbots die Fantasie an. Denn es ist nicht nur möglich, die vorgegeben Modelle zu bauen. Mit Hilfe eines speziellen Adapters lassen sich die Tinkerbots auch mit LEGO® verbinden. So kannst du wirklich jeden Robotertraum verwirklichen und dich kreativ entfalten. Bestelle jetzt deinen Tinkerbots-Baukasten und entdecke die Welt der Robotik!

 

So funktioniert die Tinkerbots Robotik

Unsere Tinkerbots Roboter Baukästen setzen sich zusammen aus drei verschiedenen Komponenten: Alles beginnt mit dem Powerbrain. Das Powerbrain mit seinem Mikrocontroller ist Gehirn und Herz deines Roboters in einem. Von ihm ausgehend verbindest du alle anderen Teile deines Roboterkits miteinander. Das Powerbrain versorgt deinen Roboter mit Energie und befiehlt ihm wie er sich bewegen soll. Aber wer befiehlt dem Powerbrain was es tun soll? Na klar, das machst du! Du kannst deinem Roboter Bewegungen und Handlungen beibringen, die er dann wiederholt. Dies funktioniert über die manuelle Steuerung des Powerbrains mit seinen Knöpfen, via Bluetooth-Fernsteuerung über Smartphone oder Tablet oder sogar durch eigenes Programmieren mit der Arduino-Plattform. Das Powerbrain signalisiert auch akustisch oder visuell wenn zum Beispiel die Batterie zur Neige geht

Erfahre mehr Probiere es aus
MEHR ANZEIGEN