Tinkerbots in Zahlen

Tinkerbots in Zahlen

Geposted von Tinkerbots Team am

Wir möchten unsere Kunden und Tinkerbots-Fans stets über Neuigkeiten und Veränderungen in unserem Unternehmen auf dem Laufenden halten. Schließlich sehen wir uns als Teil einer Gemeinschaft aus Roboter-Enthusiasten und Spielzeugliebhabern. Auch der Spielspaß mit den Tinkerbots erhöht sich, wenn du deine eigenen Roboter-Kreationen, beispielsweise über die sozialen Netzwerke, mit Gleichgesinnten teilst. Wie du mit unserem Baukasten deinen Roboter selber bauen und steuern kannst, erfährst du auf unserer Übersichtsseite. Es gibt jedoch einige Dinge über Tinkerbots, die du sicherlich noch nicht weißt.

Die einfachste und interessanteste Möglichkeit, um dir zu präsentieren, wie bei Tinkerbots gearbeitet wird, sind aktuelle Zahlen über das Unternehmen und unsere tägliche Arbeit. Schließlich heißt es doch: Zahlen lügen nicht. Deshalb haben wir fleißig nach spannenden Fakten gesucht, die dir Tinkerbots näherbringen sollen.

Die wichtigsten Zahlen zu Tinkerbots im Überblick:

    3 Gründer (Leo, Christian und Matthias) haben das Projekt Tinkerbots ins Leben gerufen.
        6 Jahre ist das empfohlene Alter, um Spaß mit unseren Robotern zu haben, sie zusammenzubauen und bedienen zu können.
            20 Mitarbeiter in unterschiedlichen Bereichen wie Produktentwicklung, Fertigung, Vertrieb und Marketing arbeiten dafür, um Tinkerbots zu einem Erfolg zu machen.
                29 Lieferanten und Fertigungspartner, von denen die meisten aus der Region um Berlin und Brandenburg kommen, sorgen aktuell für Nachschub an Einzelteilen für unsere Roboter-Baukästen.
                    45 Tage hat es nur gedauert bis wir auf der Crowdfunding-Plattform Indigogo.com genügend Unterstützer gefunden haben, um mit den ersten Tinkerbots in Produktion zu gehen.
                        53 Länder sind mittlerweile Heimat eines Tinkerbots. Dabei haben wir auch in Länder wie Südafrika, Mexiko, Singapur, Malaysia und Mosambik geliefert.
                            60 Minuten musst du das Powerbrain an den Strom anschließen, bis der Akku vollgeladen ist.
                                169,96 EUR kostet das Wheeler Set, mit dem man in die Welt der Roboter einsteigen kann.
                                    178 Bauelemente hat ein Powerbrain.
                                        226 Einzelteile hat ein Tinkerbots-Baukasten.
                                            1.342 Mal wurde die Tinkerbots Control-App im Google Play Store und im Apple App Store heruntergeladen. Unsere Roboter lassen sich damit via Smartphone oder Tablet steuern.
                                                2012 ist das Jahr, in dem Tinkerbots gegründet wurde.
                                                    62.000 Platinen wurden für 4.000 Roboter-Baukästen verbaut.

                                                      ← Älterer Post Neuerer Post →


                                                      • Gut zu wissen – es sind doch mehr Teile, als ich dachte. Naja, vielleicht liegen einige unter dem Schrank.

                                                        Heidrich am

                                                      Hinterlassen Sie einen Kommentar