Star Wars Day: Möge die Kreativität mit Euch sein

Star Wars Day: Möge die Kreativität mit Euch sein

Geposted von Tinkerbots Team am

Stormtrooper-Rüstung angezogen, Laserschwert bereit gemacht, Wookiee-Lexikon eingepackt und schon kann die Party starten. Am 4. Mai feiern Fans weltweit den internationalen Star Wars Day. Das Datum hat dabei eine ganz besondere Bedeutung und leitet sich aus dem bekanntesten Satz des Weltraum-Epos ab: „May the force be with you“ (dt. „Möge die Macht mit dir sein“). Aufgrund der phonetischen Ähnlichkeit zwischen „May the force“ und „May the 4th“ erkoren die Fans diesen Tag zum Star Wars Day. In diesem Jahr wird dabei nicht nur die erfolgreiche Rückkehr auf die Leinwand mit „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ gefeiert, bereits im Dezember startet mit „Rogue One: A Star Wars Story“ der erste Teil der sogenannten Anthology-Reihe in den Kinos. Der Film spielt zwar im Star Wars-Universum, erzählt jedoch eine bislang unbekannte Geschichte.

Roboter sind die wahren Stars

Wer ist Eure Lieblingsfigur aus Star Wars? Einige Fans der Saga sind absolut vernarrt in Luke Skywalker und Han Solo. Ein großer Teil der Anhängerschaft schwärmt jedoch für R2-D2 und C-3PO. Die beiden Roboter sind die einzigen Figuren, die in bislang allen Filmen der Reihe mitspielen und seit dem ersten Star Wars-Film 1977 herrscht weltweit ein regelrechtes Roboter-Fieber. Kein Wunder, denn die technischen Helfer können dem Menschen viel Arbeit abnehmen, das Leben in vielen Bereich erleichtern und bringen vor allem eine Menge Spaß.

Während ein eigener Roboter für zu Hause 1977 noch wie reine Science-Fiction klang, könnt Ihr mit Tinkerbots heute Euren Roboter selber bauen. Dazu ist nicht einmal ein Ingenieur-Studium nötig. Ganz im Gegenteil: Mit unseren Roboter-Baukästen kann bereits im Kindesalter begonnen werden, eine eigene Maschine zu bauen und somit spielend die Zusammenhänge zwischen Energie, Mechanik und Sensorik zu erlernen. Die Baukästen sind kinderleicht zu bedienen und fördern die Kreativität. Schließlich finden sich im Inneren der Tinkerbots-Baukästen einzelne Module, die zahlreiche Möglichkeiten zur Nutzung bieten. Ob Ihr unsere speziell entwickelten Modelle bauen wollt oder einen Roboter wie R2-D2 – die Grenzen liegen nur in Eurer Vorstellungskraft.

Mit Tinkerbots Roboter selber bauen

Dank der einfachen und intuitiven Bedienung der Tinkerbots kann jedes Kind ab 6 Jahren mit den Robotern spielen. Nervige Kabel sucht Ihr bei unseren Robotern zum selber bauen vergeblich. Die Tinkerbots lassen sich via App und Bluetooth über das Smartphone oder das Tablet steuern und man kann sie durch die Gegend fahren lassen. Doch auch ohne Smartphone gibt es Wege, um die Tinkerbots in Bewegung zu versetzen. Denn die kleinen Maschinen sind auch lernfähig. So könnt Ihr den Grabber-, Pivot- und Twister-Modulen einfach einige Bewegungen zeigen und mit nur einem Knopfdruck macht der Roboter, was Ihr ihm gezeigt habt.

Unsere Roboter zum selber bauen sind also nicht nur für Kinder geeignet, sondern ein Spaß für die ganze Familie. Die Tinkerbots bieten eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Denn die einzelnen Module lassen sich nicht nur miteinander verknüpfen, sondern sie sind auch mit LEGO®-Bausteinen kompatibel. So lässt sich mit viel Fantasie, einigen bunten Steinchen und unseren Baukasten-Modulen aus einem LEGO®-Piratenschiff mit wenigen Handgriffen ein futuristischer Roboter kreieren.

← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar