Ein Baukasten made in Germany

Ein Baukasten made in Germany

Geposted von Tinkerbots Team am

Bei vielen technischen Geräten oder Spielsachen weiß man als Kunde oder Verbraucher gar nicht wo sie herkommen oder wie sie hergestellt werden. Weit weg in China oder Taiwan werden in riesigen Fertigungshallen unsere Smartphones und Computer gebaut oder auch unsere Puppen und Spielzeugautos. Bei Tinkerbots geht es da noch ganz anders zu und damit du davon eine bessere Vorstellung bekommt, blicken wir mit dir nun hinter die Kulissen der Tinkerbots-Fertigung.

Für einen einzigen Tinkerbots-Baukasten werden ziemlich viele Einzelteile benötigt, um genau zu sein sind es 226 Stück. Darunter Elektronikkomponenten, Leiterplatten, Spritzgussteile, Kabel, Motoren, Sensoren, Schrauben und noch manches mehr. Über die Hälfte der Teile (143 Stück) sind Spezialanfertigungen, die von Tinkerbots entwickelt und von Partnerfirmen hergestellt werden. Dabei kommen von den 29 Lieferanten und Fertigungspartnern sehr viele aus der gleichen Region wie die Tinkerbots und lediglich 4 nicht aus Deutschland. Auf die Regionalität wird viel Wert gelegt, denn durch die Nähe der Partner wissen die Tinkerbots-Macher ganz genau, dass sie Experten auf ihrem Gebiet sind und ziemlich clever bei dem, was sie tun.

Aber nicht nur bei der Produktion der Einzelteile wird Wert auf 'Made in Germany‘ gelegt, auch die gesamten Baukästen werden in Handarbeit in Bernau bei Berlin gefertigt. Ein kleines aber feines Team aus bis zu 10 Teil- oder Vollzeitkräften ist damit beschäftigt, die verschiedenen Einzelteile zu bearbeiten, damit ein fertiges Modul entstehen kann. Für einen Baukasten sind dafür im Schnitt ca. 650 Einzelteile nötig und entsprechend viele Arbeitsschritte fallen an: von rein handwerklichen Aufgaben wie dem Entgraten der Kunststoffteile, dem Anlöten von Kabeln und Kleben von Teilen über technische Aufgaben wie dem Programmieren und Testen von Platinen und dem Testen der fertigen Module. Das Montageteam steckt, verklebt, schraubt und verpackt, bis der Baukasten vollständig ist und verschickt werden kann. Ohne Qualitätsprüfung geht aber natürlich kein Teil raus, denn wir wollen ja, dass unsere Tinkerbots Freunde ein einwandfreies Set in ihren Händen halten.

Jede Menge Arbeit steckt also in so einem Baukasten bis er bei seinem neuen Besitzer ankommt. Aber für jeden glücklichen Tinkerbots Fan da draußen machen wir das gerne.

 


← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar